Smart Home Living

Energiesparen – Die Erste

In meinem Block und in den Medien gibt es immer wieder Berichte zum Energiesparen.

 

Mit dem heutigen E-Necker Blog, startet die neue Serie zu dieser Thematik. Den Beginn machen wir mit dem Thema „Stromsparen durch schaltbare Steckdosen“:

Bei der Planung des Eigenheims sollte überlegt werden, Steckdosen „schaltbar“ zu machen. Unter „schaltbar“ versteht man, dass Steckdosen ein- und ausgeschalten werden können, so dass die Endgeräte, welche daran angeschlossen sind, nur dann im Stromkreis aktiv sind, wenn sie auch verwendet werden.

 

Selbstverständlich muss man bei der Planung berücksichtigen, dass Geräte wie Kühlschränke, Festplattenrecorder, Gefrierschränke, Receiver usw. an permanenten, stromführenden Steckdosen angeschlossen sein müssen.

 

Vielleicht fragen Sie sich nun, was es für einen Sinn hat, Geräte an schalbaren Steckdosen anzuschließen? Durch schaltbare Steckdosen kann sichergestellt werden, dass Geräte wie Kaffeemaschine, Radio usw. nicht auf „Stand by“-Betrieb sind und kein Strom verbraucht wird.

 

Auch der Sicherheitsgedanke spielt bei schaltbaren Steckdosen eine große Rolle: Geräte die nicht am permanenten Stromkreis hängen, können durch einen technischen Defekt nicht in Brand geraten. Ein weiterer Punkt sind Ladegeräte von Handys – wenn diese auf einer schalbaren Steckdose angeschlossen sind, verbrauchen sie nur so lange Strom, wie die Steckdose „eingeschalten“ ist. Das Ladekabel kann ohne Endgeräte an der Steckdose bleiben, und es wird trotzdem kein Strom verbraucht.

 

Sind Sie schon einmal zurück nach Hause gefahren, weil Sie dachten, die Kaffeemaschine oder das Bügeleisen nicht ausgeschalten zu haben? Dies kann dadurch verhindert werden, dass durch das Schließen der Haustüre, die nicht permanenten Steckdosen ebenfalls ausgeschalten werden. Sobald wann wieder nach Hause kommt und die Eingangstüre betätig, aktiveren sich auch wieder die Steckdosen.

 

Sie sehen also, Energiesparen kann ganz einfach sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.