Smart Home Living

Grünes Wohnen

Veröffentlicht
grünes wohnen

Grünes Wohnen

Endlich! Wir haben wieder eine Regierung in Österreich!  Keine Sorge – ich möchte unseren Lesern die österreichische Regierung nicht als smart verkaufen – aber das Regierungsprogramm zeigt, dass es für Smart Home viel Potential bietet und grünes Wohnen immer wichtiger wird.

Konkret hören sich folgende Themen für uns sehr interessant an:

  • Treibhausgas Reduktion
  • Ziel 2030: Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien

Diese beiden Themen lassen sich sehr gut in die Gebäudeautomatisierung einbinden und sind, gemeinsam mit KNX, ein wichtiger Faktor für smartes, grünes Wohnen. Allen voran ist es nämlich wichtig, auch an die nächsten Generationen zu denken und mit den Ressourcen der Erde sparsam umzugehen!

Wir werden daher eine neue Serie „grünes Wohnen mit KNX“ starten und in den nächsten Wochen konkret auf einzelnen Themenschwerpunkte eingehen.  Ein großes Anliegen wird für uns sein, darzustellen was jeder Einzelne zum energiesparenden Leben beitragen kann. Wir möchten das Bewusstsein schaffen, dass Energiesparen in jedem Haushalt möglich ist:

Sie gehen außer Haus und es brennt noch in einem Zimmer das Licht, oder der Handtuchtrockner läuft – obwohl niemand mehr zu Hause ist. Was bedeutet das für die Umwelt? Wir produzieren CO2, obwohl wir keinen Nutzen oder Komfort haben. Mittels einen Zentral Aus-Taster können solche Situation vermieden werden und Energie wird eingespart.

Jene Haushalte, die schon einen Schritt weiter beim Umweltgedanken sind und Photovoltaik nutzen, erzeugen Energie selbst. Auch hier kann man mittels Stromspeicher die erzeugte Energie noch sinnvoller nutzen: Der über die PV Anlage gewonnen Strom wird im Stromspeicher gespeichert und dann genutzt, wenn die Hausbewohner einen erhöhten Bedarf haben.

Nicht zu vergessen sind beim Thema grüne Energie, die große Palette an Förderungen für erneuerbare Energien. Deutschland und die Schweiz haben bereits zahlreiche Förderungen und es gibt teilweise auch schon gesetzliche Vorschriften, was bei Neubauten in Bezug auf Energie sparen berücksichtigt werden muss. Auch in der EU Gebäuderichtlinie aus dem Jahr 2009 ist dies bereits verankert (nachzulesen in der EnEV2014).

Wir sind überzeugt, dass auch die Berechnung und Ausstellung eines Energieausweises immer mehr an Bedeutung gewinnen wird – Elektrotechniker sind zur Zeit einer der wenigen Gewerbetreibenden die einen solchen Ausweis ausstellen dürfen. Wenn Sie bei der Planung Ihrer vier Wände KNX integrieren, habe Sie die Gewissheit „grün“ zu handeln und auf ein herstellunabhängiges, zukunftweisendes System zu setzten  – KNX ist grün, wie schon das grüne BUS-Kabel beweist.

Haben Sie ein grünes Thema über das wir hierbei schreiben sollen? –  Dann freuen wir uns über Ihren Vorschlag!