KNX Vorurteile

 „Schattenseiten“ – KNX Vorurteile

Basierend auf der Tatsache, dass kommendes Wochenende Halloween ist, behandeln wir heute die am häufigsten genannten “Schattenseiten” von KNX – KNX Vorurteile. Die meisten dieser häufig genannten Nachteile sind Vorurteile, die Menschen haben, weil sie nicht genug über das Thema wissen oder einfach, weil sie ein anderes System bevorzugen. Diese Liste behandelt die häufigsten genannten Nachteile.

Irrglaube 1: KNX ist extrem teuer.

Beginnen wir also mit dem häufigsten Irrglauben, dass KNX-Systeme auf jeden Fall teuer sind. Das ist nicht korrekt, denn der Preis einer KNX-Anlage hängt von vielen Faktoren ab: wie z.B. der Größe Ihres Hauses und vor allem, wie weit Sie die Fähigkeiten Ihres KNX-Systems nützen wollen. Es ist wie beim Kauf eines Autos oder eines Handys:  Sie könnten beide als sehr teuer bezeichnen, aber in Wahrheit hängt es davon ab, was Sie von beiden erwarten. Wenn Sie ein schnelleres Auto wollen, kostet es mehr, wenn Sie ein größeres und besseres Handy wollen, wird es teurer sein. Aber in beiden Fällen können Sie auch ein Gerät kaufen, welches weniger kostet und trotzdem alle Ihre Bedürfnisse abdeckt. Der Preis einer KNX Installation hängt also stark davon ab, was Sie wollen und was Sie benötigen.

Irrglaube 2: Smart Home Systeme sind nicht sicher.

Dies ist ein weiteres sehr häufiges Vorurteil, welches Menschen gegenüber allen Smart Home Systemen haben.  Dies ist weitgehend darauf zurückzuführen wie Filme, Serien, Bücher und verschiedene Medien Smart Homes darstellen – dieses Thema werde ich noch in einem meiner kommenden Blogs näher behandeln. Smart Home Systeme werden oft dargestellt, dass sie vom Internet abhängig sind und daher leicht gehackt werden können. KNX jedoch ist nicht mit dem Internet verbunden und hat deswegen auch kein Risiko gehackt zu werden.

Irrglaube 3: Sie benötigen eine völlig neue Verkabelung, um KNX zu nutzen.

Dieses Vorurteil steht in engem Zusammenhang mit Irrglaube Nummer 1, da es auch die Kosten einer Installation erhöhen würde, wenn Sie eine große Menge an Kabeln verlegen müssten, um ein KNX-System zu verwenden. Auch dieses Missverständnis beruht größtenteils auf der Tatsache, dass es nicht viel Kommunikation/Informationen an den Endkunden von der KNX Herstellern gibt. Aber wie bei den beiden vorherigen Punkten gibt es auch hier einen einfachen Weg, dieses Problem zu lösen, da es auch die Möglichkeit gibt, KNX RF zu nutzen, mit dem Sie die Vorteile einer KNX-Installation nutzen können, ohne Ihr ganzes Haus neu verkabeln zu müssen.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die meisten Irrglauben bestehen, weil es einfach nicht genügend Kommunikation/Informationen über KNX gibt. Wenn Sie helfen wollen, diese Irrglauben zu beseitigen, teilen Sie diesen Blog.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.