Smart Home Living

Medien und Smart Home

medien und smart home

Medien und Smart Home

Zum Monatsende lassen wir wieder unseren E-Necker Aspiranten an die Tasten! Diesmal schreibt er über Medien und Smart Home:

 

Wie bereits im vorherigen Blog erwähnt, wird dieser Blog die Rolle der Medien bei der Beeinflussung der Einstellung der Menschen zu Smart Homes angehen. Ich werde auch einige Beispiele dafür geben, wie Smart Homes im Allgemeinen in allen Arten von Filmen und Serien gezeigt werden. Beginnen wir mit der allgemeinen Rolle, die Medien in all dem haben.

Die Rolle der Medien

Medien haben einen enormen Einfluss darauf, wie die Menschen über alle möglichen Dinge denken, denn wir alle verbringen viel Zeit damit, verschiedene Medien zu konsumieren. Das führt also zur Meinungsbildung, die massiv von diesen Medien beeinflusst wird. Wenn du zum Beispiel deine Lieblingsfigur in einem Film/Serie mit einem bestimmten Gerät siehst, wirst du wahrscheinlich unbewusst von der Entscheidung dieser Figur beeinflusst. Wenn man darüber nachdenkt, wird deutlich, wie wichtig Medien sind, um Smart Homes und vor allem KNX stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Dies wäre ein Weg, um die Menschen über alle Vorteile von KNX für seine Nutzer zu informieren. Das Problem ist, dass Smart Homes meist nicht wie ihr wahres Ebenbild portraitiert werden.

Smart Homes in den Medien

Nun werde ich auf zwei Beispiele eingehen, wie Smart Homes in Filmen portraitiert werden. Der erste Film, den ich behandeln werde, ist der 2016 veröffentlichte Film “I.T.” mit Pierce Brosnan. Im Film ist Pierce Brosnan das Oberhaupt einer reichen Familie, die in einem hochmodernen Smart House lebt, das vom Antagonisten des Films übernommen wird. Während des Films bekommt der Hacker die volle Kontrolle über das Haus und beginnt, die Familie mit allen im Haus verfügbaren Technologien zu terrorisieren.

Dieser Film ist ein großartiges Beispiel dafür, wie intelligente Häuser in Filmen als etwas sehr Gefährliches und Schlechtes dargestellt werden.  Tatsache ist jedoch, dass KNX Smart Homes sehr sicher sind und nicht angegriffen werden können, wie dies im  Film negativ gezeigt.

Das zweite intelligente Zuhause, über das ich sprechen möchte, ist die “Stark Mansion” in den “Iron Man”-Filmen. In Bezug auf dieses Haus ist der Film selbst nicht der wichtige Teil, der wichtige Teil ist die Art und Weise, wie die Filme dieses Haus zeigen. Das Haus wird als komplettes Smart House mit allem Drum und Dran porträtiert, von eigener Energieerzeugung bis hin zur künstlichen Intelligenz als Sprachsteuerung. Auch wenn einige der Technologien die im Film gezeigt werden nicht wirklich existieren, gibt es die meisten von ihnen im wirklichen Leben in gewisser Weise. Wie gesagt, die künstliche Intelligenz, die das Haus steuert, kann mit so etwas wie Alexa verglichen werden. Die unbegrenzte Energiequelle, die in der Villa verwendet wird, kann mit Solarmodulen oder ähnlichen erneuerbaren Energiequellen verglichen werden. Unter Berücksichtigung all dem, ist diese Villa meiner Meinung nach ein großartiges Beispiel dafür, wie Filme intelligente Häuser für verschiedene Arten von Menschen interessanter machen können, indem sie ihnen die erstaunlichen Dinge zeigen, die diese tun können.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die Medien eine sehr große Rolle bei der Entstehung bestimmter Meinungen spielen. Das Problem zu dem dies führt, ist ähnlich wie das in meinem vorherigen Blog. Einerseits führen Missverständnisse, die in Filmen gezeigt werden, nur zur Manifestation dieser Missverständnisse, andererseits führen Filme mit positiven Darstellungen, zu deren Manifestationen. So können Medien für die Gesamtheit von Smart Homes gut sein, aber ihr auch schaden, so dass es notwendig ist, diese Missverständnisse zu beseitigen. Wenn ihr mir helfen wollt dieses Ziel zu erreichen, dann teilt diesen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.