Smart Home Living

O´zapft is und KNX

O´zapft is und KNX

O´zapft is und KNX

Seit 1950 wird mit den Worten „O,Zapft is!“ ( Es ist angezapft) das erste Bierfass am Oktoberfest in München ist angeschlagen. Heuer war Dieter Reiter der amtierende Oberbürgermeiste und hat mit nur 2 Schlägen das Fass angezapft.

 Nach dem Anzapfen folgen 12 Böllerschüsse und dann ist es soweit: Alle Wiesenwirte dürfen  dann endlich das Bier ausschenken.

 Aber bis das Oktoberfest für das Publikum seine Pforten öffnet, steckt noch viel Arbeit und Organisation dahinter.

 Wirft man einen Blick hinter die Kulissen, erkennt man, dass selbst das eine oder andere Zelt auf der Wiesn smart ist.  Ja Sie lesen richtig! O´zapft is und KNX.

 Die Wiesenzelte sind smart, da teilweise KNX eingebaut wurde.  Da gibt es die Beleuchtungssteuerung mit Schaltaktoren bzw. über Dali, die dafür verwendet werden die passende Lichtstimmung zu erzeugen.  Wenn es draußen finster wird mit Hilfe des Helligkeitssensor der Wetterstation, das Außenlichte des Zeltes über KNX gesteuert. Aber auch durch die Helligkeitssteuerung wird das Licht im Zelt der Außenhelligkeit angepasst. Dadurch wird auch ein wenig Strom gespart.  Auch die Heizungssteuerung läuft über KNX, beispielsweise die Heizstrahler für die Raucherbereiche im Freien.  

 Ein großer Vorteil ist auch, dass etwaige Störmeldungen (z.B. Fehlermeldungen bei der Kühlhaus-Temperierung) über KNX verwaltet werden und mögliche Fehlermeldungen den Wiens-Wirten direkt aufs Handy übermittelt werden, so dass rasch Gegenmaßnahmen gesetzt werden können.

 In den nächsten Jahren werden die Zelte sicher immer smarter werden – zum Beispiel ist die  automatische Belüftungssteuerung des Zeltes nach Luftqualität ein Thema das sehr wichtig ist!

 Man kann bereits sagen: Die Wiesn ist smart. Warum sollte daher nicht auch unser Eigenheim oder Büro smart werden?

 Wir wünschen viel Spaß auf der Wiesn – vielleicht sieht man sich auf ein Maß Bier? Prost!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.