Smart Home Living

Smarte Steckdosen – Smart Home

smarte steckdosen

Smarte Steckdose

Vor Weihnachten haben wir bei Amazon „Cyber-Monday“ bzw. beim Black Friday eine Anbieter-Schlacht rund um das Thema smarte Steckdosen beobachten können.

Slogans wie „Kaufen Sie Alexa im Set mit der Funksteckdose!“ konnte man lesen. Auch Osram, HUI und zahlreiche andere Anbieter haben ihre smarten Steckdosen auf den Markt gebracht und es gibt bereits auch die erste wlanfähige Steckdose.  Was mir hier negativ auffällt ist, dass man eine App oder gar eine Fernbedienung braucht um diese Steckdosen zu steuern.

Alexa vereinfacht  das Ganze, da einige Anbieter die Bedienung der Steckdose wie Sprachsteuerung anbieten.  „Echte“ Zentralfunktionen sind hier leider eine Seltenheit.

Wenn man bereits seinen smarten Wohntraum lebt, können die obigen Lösungen nur selten „sauber“ ins smart Home/Office integriert werden. HUE ist der einzige der obigen Anbieter, welcher aktuell mit einen KNX Gateway arbeitet und damit eine Integration ins Smart Home ermöglicht.

Andere Systeme haben bisher leider keine Möglichkeiten, diese komfortabel anzubinden.  Eventuell bietet sich noch über eine Visu, wie den Gira Homeserver, die Möglichkeit einer Anbindung via http Befehl, Voraussetzung dafür ist aber, dass man an die notwendigen Informationen über das einzubindende Gerät kommt.

Die andere Möglichkeit ist, schaltbare Steckdosen zu integrieren, welche über eine Schaltuhr gesteuert werden.

Mir selbst ist bei der damaligen Planung meiner smarten Wohnung passiert, dass ich die Weihnachtsbeleuchtung vergessen habe, schaltbar einzuplanen. Nachdem die Wohnung weihnachtlich geschmückt war, meinte meine Frau was zu tun ist, damit wir ab 17 Uhr die Weihnachtsbeleuchtung einschalten können. Ich musste also eine rasche Lösung finden, da sonst der Unmut bei der Familie groß gewesen wäre… Natürlich hab ich mich auch über mich selbst geärgert, dass ich die bei der Planung an den Komfort der Weihnachtsbeleuchtungssteuerung nicht gedacht habe…

Zu welcher Lösung habe ich also auf die Schnelle gegriffen?  Eine Funksteckdose war die erste Lösung – denn Mrs. E-Necker wäre wohl mehr als grantig gewesen, wenn ich im fertigen Wohnzimmer angefangen hätte Kabel zu ziehen …

Mittlerweile habe ich das Problem eleganter gelöst und unsere Weihnachtsbeleuchtung läuft problemlos über KNX RF+  – und die Familie ist happy.  Die KNX RF+ Lösung ist sehr komfortabel, die Integration ist einfach und die Programmierung über die ETS läuft problemlos –  so ist sind alle smarten Funktionen über KNX in unserem smart Home eingebunden.  Zusätzlich kann ich auch die Verbrauchs- bzw. Strommessdaten auswerten.

 

Wie bereits oft erwähnt, bietet KNX eine herstellerunabhängiges System, welches jederzeit ohne viel Aufwand adaptiert und angepasst werden kann. Dank der 444 Hersteller gibt es für jeden smarten Wohntraum die passende Lösung, entweder über Kabel oder Funk!

Wir beraten Sie gerne für ihr smartes Projekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.