Smart Home Living

Heizen und Energiesparen

Heizen und Energiesparen

Heizen und Energiesparen

Beim Vorbereiten des neuen KNX-Kurses Heizen, Lüften &  Klima kam mir die Idee zu diesem Blog rund ums Thema Heizen und Energiesparen!

Ein kurzer Rückblick zu meiner beruflichen Laufbahn:  Ich habe die klassische Technikerlaufbahn eingeschlagen. „Karriere mit Lehre“,  Meisterschule und dann die verschiedensten Kurse und Ausbildungen. Ich kann sagen, aufgrund der umfangreichen Ausbildung habe ich sehr viel Wissen aufbauen können und dank der Berufspraxis im Bereich Anlagenbau, Telekom und Mess-Steuerungs-Regeltechnik konnte ich mein theoretisches Wissen in der Praxis noch weiter vertiefen.

Genau dieses zusammengefasste, kompakte Wissen, war mir für die Vorbereitungsarbeiten zum HKL Kurs sehr hilfreich.

Natürlich habe ich dann auch gleich überlegt wie ich das vertiefende Wissen auch in der Praxis anwenden kann und habe über einen geplanten Hausbau nachgedacht.

Bei einem Neubau versuche ich, mehrere Technologien zu kombinieren, um die beste Lösung für den Anwender herauszuholen. Wenn man meine Blogs regelmäßig liest, wird einem schnell klar, dass ich DER Befürworter von smarten Wohnen / Leben bin!  Und dass ich bei der Gebäudeautomatisierung auf KNX setze, wird nach so langer Zeit wohl auch keinen mehr verwundern :-). KNX wird deswegen von mir bevorzug, weil man die Sicherheit hat, herstellerunabhängig zu planen und jene Produkte einzubauen, die für den eigenen Bedarf optimal passen und die bestmöglichsten Funktionen bieten!

Aber kommen wir wieder retour zum ursprünglichen Thema:  Heizen und Energiesparen – Heizen ist für gemütliches Wohnen sehr wichtig, auch wenn bereits die Temperaturen ansteigen – der nächste kalte Winter kommt bestimmt …

Ich möchte kurz ausführen was im Bereich Heizug alles möglich ist. Liebhaber eines Kachelofens können diesen ohne Probleme mit mehreren anderen „modernen“ Heiz-Möglichkeiten kombinieren. So können Heizungsrohre integriert werden, damit die Heizung über den Kachelofen mitläuft. Ein Blockheizkraftwerk ist auch überlegenswert, da man damit beim Heizen auch Strom erzeugen kann womit der Stromspeicher auch im Winter gefüllt werden kann, während die Photovoltaik nicht die volle Leistung bringt.  Stimmt – im Sommer hilft mir dafür das Blockkraftwerk nur wenig, da ich da den Strom über die Photovoltaikanlage erzeugen kann. Das Warmwasser kann dann mit dem selbst erzeugten Strom über einen Bufferspeicher, oder im Winter durch das Blockkraftwerk, erzeugt werden.

Das im Winter durch Hochfahren der Jalousien bei Sonnenschein etwas an Heizkosten eingespart werden kann ist hierbei fast nur nebenbei zu erwähnen. Das smarte Haus denkt mit und ermöglicht  so, Energie zu sparen.  Im Gegenzug können bei Kälte, in der Nacht , die Jalousien gesenkt werden, was dabei hilft ein paar Grad Wärme „einzusparen“.

Für Badezimmer, bzw. für kleine Räume, ist auch ein Infrarot-Heizkörper eine sehr praktische Lösung, auch dieser kann dann über den hauseigenen Stromspeicher gespeist werden.

Sie sehen Möglichkeiten zum Thema optimales Heizen und Energiesparen gibt es viele – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.