Produktvorstellung mit Gewinnspiel

Produktvorstellung und Gewinnspiel: Xsolution Xhome Visualisierung

Produktvorstellung mit Gewinnspiel: Xsolution

Produktvorstellung Xsolution

 Produktvorstellung Xsolution: Gewinnen Sie im heutigen Blog eine Visualisierungs-Software von Xsolution!

Xhome ist nicht nur eine Visualisierung, es ist viel mehr das Herz des Hauses. Alle Geräte werden vereint und zentral gesteuert.

Die Zentrale Steuerung erlaubt die optimale Zusammenarbeit aller Geräte. Xhome ist Herstellerübergreifend, somit können viele Systeme wie auch Wago Steuerungen oder andere  mit dem KNX kombiniert werden.

 

Durch die KNX Import Funktion können die KNX Geräte direkt importiert werden. Die Räume sollten vorher in der ETS angelegt werden. Per iPhone oder Android können jetzt schon die Geräte gesteuert werden. Im Client gibt es eine Import Funktion. Diese Legt automatisch für jeden Raum eine eigene Seite mit Menü an und fügt hier die entsprechenden Datenpunkte hinzu.

 

Innerhalb von ein paar Minuten ist eine Grund Visualisierung fertig.
Die Oberfläche des Client lässt sich individuell gestalten. Icons, Hintergrundbilder und Farben lassen sich einstellen.

 

Wird nun im Xhome die „Siri“ Schnittstelle eingerichtet, dann ist es möglich mit dem iPhone oder iPad die Geräte per Siri zu steuern. Hier können alle HomeKit Apps aus dem AppStore verwendet werden, egal welcher Hersteller. So lässt sich das KNX von mehreren Apps Steuern und nicht nur von Xhome.

 

In der HomeKit App müssen die Räume extra angelegt werden. Siri reagiert hauptsächlich auf diese. Wird z.B. der Raum „Wohnzimmer“ angelegt und ein Dimmer dem Raum zugewiesen. Dann kann per „Hey Siri“ – „Schalte das Licht im Wohnzimmer auf 50%“ das Licht auf 50% gesetzt werden. Die HomeKit Konfiguration wird mit der Apple-Id gespeichert. Wenn ein iPad permanent Zuhause im WLan ist, dann kann dieses ab IOS 10 als Gateway verwendet werden. Somit ist auch die Steuerung aus dem LTE möglich ohne VPN und ohne Portfreigaben. Die verschlüsselte  Kommunikation erfolgt hier direkt über Apple und dem iPad.

 

Als Server eignet sich ein Raspberry 3. Dieser ist klein und sparsam. Durch das installierte Linux ist dieser sehr zuverlässig. Auf dem Raspberry kann Teamviewer installiert werden. Somit kann jederzeit eine Änderung vorgenommen werden. Bei dem Raspberry sollte eine SD Karte von einem namhaften Hersteller mit der Class 10 verwendet werden. Die Installation auf dem Raspberry ist durch das von Xsolution bereitgestellte Image sehr einfach. Das Image muss nur auf die SD Karte geschrieben werden. Der Xhome-Server ist komplett Vorinstalliert. Es gibt die Möglichkeit ein tägliches Backup auf einem FTP (NAS) Laufwerk erstellen zu lassen.

 

Xhome unterstützt sehr viele Schnittstellen und Protokolle somit ist es auch möglich Hersteller welche nicht gelistet sind zu verwenden.

 

Die Logik von Xhome ist sehr umfangreich. Hier stehen ca. 150 Logik Bausteine zur Verfügung. Diese können alle miteinander kombiniert werden. Diese werden einfach durch Drag and Drop verbunden. So können z.B. Die Jalousien mit nur 2 Bausteine bei Sonnenuntergang herunter gefahren werden.
Über den integrierten KNX Monitor können die empfangenen und gesendete Telegramme direkt eingesehen werden.
 
Über den Client können Zeitschaltuhren einfach per Drag and Drop eingerichtet werden.

 

Xhome stellt eine grafische Auswertung der aufgezeichneten Messwerte bereit. Diese ist bequem über den Webbrowser erreichbar.

 

Hier lassen sich mehrere Messwerte in einer Zeitlinie darstellen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.