Produktvorstellung mit Gewinnspiel

Produktvorstellung mit Gewinnspiel: Axis – Kameras mit KNX-Stack

Produktvorstellung Axis

Produktvorstellung Axis

In unseren monatlichen Gewinnspiel möchten wir uns Axis anschauen.

 

Nun zur Produktvorstellung Axis:  Es handelt sich um einen schwedischer Hersteller,  welcher 1984 mit Druckservern bei IBM Mainframes in den Markt eingetreten ist.

 

1996 begann Axis mit der Entwicklung der ersten Netzwerkkamera. Axis Kameras sind sehr innovativ und haben eine unverkennbare Handschrift! Betrachtete man das Produktportfolio von Axis , findet man für jeden Anwendungsfall die passende Kamera.  Auf den meisten Kameras können eine Menge an Applikationen laufen.

 

Backdoor Freiheit ist,  garantiert. Dieser Punkt führt uns auch gleich zu dem wichtigen Argument der Sicherheitsanwendungen.

 

Da heutzutage die Gebäudeautomation sehr eng mit der Sicherheitstechnik zusammenarbeitet setzen wir uns damit nun auseinander. Sie fahren mit dem Auto zu Ihrer Garage fahren. Das Autokennzeichen wird über die Kamera gescannt und das Garagentor öffnet sich automatisch, dank KNX.
Axis hat mit der Firma ISE aus Oldenburg einen Partner gefunden, um die Themenschwerpunkte Gebäudeautomation und Sicherheitstechnik perfekt zu kombinieren.

 

Dier Firma ISE hat die KNX Applikation für den KNX-Stack entwickelt.

 

Wofür kann diese Funktion genützt werden?  Aktivierung und Deaktivierung von Kameras, Aufzeichnungsbeginn, wenn Alarm an Plätzen ausgelöst wird, welche im Normalfall nicht überwacht werden dürfen.

 

Oder in Bädern: Hier kann eine virtuelle Linie am Beckenrand eingeblendet werden. Wird diese Linie überschritten, startet einen Ansage, welche den Hinweis gibt, dass Sprünge vom Beckenrand verboten sind.

 

Für den Lautsprecher kann auf den Netzwerklautsprecher von Axis oder das Sonos Gateway von ISE zurückgegriffen werden.

 

Sie sehen: KNX ist smart und für die Vernetzung von IP-Videoüberwachung sehr gut geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.