Smart Home Living

Corona Krise nützen

Corona Krise nützen

Währende der Corona Krise, haben viele Unternehmen sich gefragt wie es nun weiter geht und welche Geschäftsfelder weiter ausgeführt werden bzw. wird auch überlegt welche neuen Geschäftsfelder erforscht werden können. Oft steht man dann vor unausgereiften Ideen, oder unrealistischen Versprechen. Die Corona Krise nützen für Wissensvertiefung oder um Geld zu sparen – macht Sinn!

Ich kann mich an eine Situation in den letzten Wochen erinnern, die mich doch sehr zum Schmunzeln gebracht: „In 2 Stunden (Videotraining) zum KNX-Spezialisten“. All jene die im Bereich KNX tätig sind, werden wohl ebenfalls lächeln und bestätigen können, dass dieses Versprechen  genauso unrealistisch ist, wie eine Creme die verspricht, dass man abnimmt, wenn man sie auf Problemzonen aufträgt.

Selbstverständlich kann man die Krise nützen, um sich oder seine Mitarbeiter weiterzubilden: Entweder in einem zertifizierten KNX Kurs, oder indem man sich neue Produkte im KNX Sektor genauer anschaut und deren Funktionen kennen lernt.

Zusätzlich hört man nun immer mehr von Förderungen – und in Zeiten wie diesen ist es auch wichtig, diese Möglichkeiten zu nützen. Daher dreht sich der heutige Blog um Geldsparen beim Hausbau / Umbau!

Nachfolgend eine paar Fördermöglichkeiten, die gar nicht so wenig Auswirkungen auf die Brieftasche haben:

  • Bis zu  17.500€ kann man erhalten wenn man die Heizung mittels KNX realisiert.
  • Förderungen in der Höhe von 5.000-6.500€, zum Thema Altersgerechtes Wohnen gibt es hier
  • Nicht zu vergessen ist die finanzielle Unterstützung in Sachen Einbruchsschutz – auch hier gib es Förderungen bis zu 2.000€

In Summe reden wir da von einer schönen Stange Geld die eingespart werden kann.

Für meine österreichischen Leser habe ich auch ein paar Links zusammengestellt:

Vielleicht sind ja für den einen oder anderen ein paar hilfreiche Tipps dabei!