Smart Home Living

Windenergie für Jedermann!

Seit einiger Zeit sieht man immer mehr Windräder. Der Trend der natürlichen Stromerzeugung, der grünen Energie, hat in den letzten Jahren stark zugenommen.

 

Mittlerweile ist es bereit auch schon möglich, im Privatbereich mittels Windenergie Strom zu erzeugen.

 

Bei den Standard-Windrädern ist es nicht einfach, diese im Privatbereich zu nutzen: Diverse Bau- & Betriebsbewilligungen müssen berücksichtigt werden. Die Lärmbelästigung ist ein weiterer Nachteil der großen Windränder, welche erst ab 3-6 Meter/Sekunde Strom erzeugen.

 

Wir von E-Necker sind immer auf der Suche nach neuen Ideen, die perfekt in das Smart Home Living Konzept integriert werden können. Wir haben einen Partner gefunden, welcher Windturbinen für
Jedermann anbietet.

 

Das Konzept hinter diesen Turbinen ist gut durchdacht. Folgende Punkte haben uns vom Einsatz dieser Turbinen überzeugt:

– sehr niedrige Startwindgeschwindigkeit von 1,2m/s

– Kleine, kompakte Bauform

– sehr geringe Lärmentwicklung

– bewilligungsfrei hinsichtlich Montage und Betrieb (gilt als haustechnische Anlage)

– viele Montagemöglichkeiten

Was ist der Vorteil von Schwachwindturbinen gegenüber Photovoltaik?

 

Bei Photovoltaik ist die Stromerzeugung untertags und im Sommer am Erfolgreichsten. Der Nachteil ist, dass am Morgen/Abend bzw. in der „lichtarmen“ Jahreszeit die Energieerzeugung eingeschränkt ist.

 

Windenergie hingegen ist unabhängig von Tageszeit und Wetterlage möglich (außer es ist komplett windstill). Wenn man sich für den Einsatz einer etwas größeren Turbine entscheidet, ist es möglich, an einem windigen Tag die Strommenge zu erzeugen, die von einer Familie pro Tag verbraucht wird.

 

Das Optimum der eigenen Stromerzeugung wäre, wenn man beide, alternativen Methoden gemeinsam nützt.

 

Nächste Woche können Sie an dieser Stelle lesen, wie die gewonnene Energie, mittels Stromspeicher, in das eigene Netz eingespeist werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.